Fallschirmspringer der Fallschirmschule Sittertal am Fantastical

Am Samstag Abend kurz nach 20 Uhr gibt es für die Gäste des Seenachtfestes bereits am Himmel eine farbenfrohe Überraschung. Kein Feuerwerk und keine lautes Geknalle! Leise werden sie herabschweben und trotzdem leuchtend bunt sichtbar sein: Aus 3500 m Höhe über dem Boden springen die Fallschirmspringer der Fallschirmschule Sittertal aus einer Pilatus Porter ab.

Aus dieser Höhe ist mit einem freien Fall von rund 50 Sekunden zu rechnen. Erst dann öffnen die Springer ihre Fallschirme und werden sanft auf die anvisierte Zielfläche vor der Bodenseearena gleiten. Als Besonderheit tragen einige aus dem Flugteam sogenannte Wingsuit-Anzüge. Diese spezielle Ausrüstung ermöglicht den Sportlern, in grosser Höhe und ohne geöffneten Fallschirm einen Freiflug mit aussergewöhnlichen Bewegungen und Distanzen.

Auf rund 1000 m über Boden öffnen die Springer alle ihre Schirme und nach einem beschaulichen Schirmflug von 3-4 Minuten erreichen sie den Fussballplatz zur Landung. Ein Spektakel für die Zuschauerinnen und Zuschauer, das atemberaubend schön und sportlich beeindruckend ist.

www.fallschirmschule.ch
FB Fallschirmgruppe Sittertal

Fallschirmspringer der Fallschirmschule Sittertal am Fantastical